Peripherie KLC-ZPS

Der Zweiphasenseparator (ZPS) bietet Ihnen eine hocheffektive Abtrennung von Ölphasen aus dem Destillat. Der ZPS arbeitet dabei über eine rein physikalische Abtrennung der Ölphase von der Wasserphase. Dies wird über eine spezielle Strömungsführung im ZPS erreicht.

Ansicht des KLC-ZPS Zweiphasenseparators
3D-Ansicht des KLC-ZPS Zweiphasenseparators

Hocheffektive Abtrennung von Ölphasen durch den Koaleszenz-Effekt

Der Zweiphasenseparator der KLC-ZPS-Baureihe vereint eine maximale Verweilzeit des Destillats mit sehr großer Koaleszenzfläche. Zusätzlich erfolgt über eine spezielle Strömungsführung eine hocheffektive Abtrennung der   Ölphase von der Wasserphase. Das Destillat wird über eine integrierte Pumpe der Wiederverwendung bzw. der Einleitung zugeführt. Die abgetrennte Ölphase wird über eine Skimmrinne in einen Ölbehälter abgeleitet. Die rein physikalische Trennung macht den Einsatz von Betriebsmitteln überflüssig. Abhängig von der Verwendung des Destillates aus der KLC-Verdampferanlage kann die Abtrennung einer Ölphase notwendig sein, um z.B. Einleitgrenzwerte einzuhalten, vor allem bei einem hohen Anteil an leichtflüchtigen Stoffen im Prozesswasser. Der KLC-ZPS ist als kompaktes, anschlussfertiges Modul sowohl mechanisch als auch elektrisch problemlos in den Verfahrensablauf zur Destillatnachbehandlung aus dem KLC-Verdampfer integrierbar. Eine Überfüllsicherung verhindert das Überlaufen von Destillat.

Besonderheiten
  1. Höchst effektive Abtrennung durch spezielle Strömungsführung und sehr große Koaleszenzfläche
  2. Langlebig durch hochwertigen Edelstahl und robuste Destillat-Pumpe
  3. Prozesssicher durch integrierte Niveaumessung mit WHG-Überfüllsicherung
  4. Deutliche Zeitersparnis durch einfache Bedienung und anschlussfertige Lieferung
  5. Direkt integrierbar in die Verdampfer-Steuerung