Verdampfer in der Lackiervorbehandlung

Soll Ihr Betrieb abwasserfrei werden, ist die Verdampfer-Technologie erste Wahl. Sie können mit unseren Verdampfer bis zu 98% wiederverwertbares Destillat zurückgewinnen. Die Destillat-Qualität ist meist so gut, dass Sie es entweder direkt einleiten oder in Ihren Prozesskreislauf zurückführen können.

Wasseraufbereitung in der Glasbeschlagstechnik

Hohe Qualität, zuverlässige Funktion und attraktives Design, das sind die Anforderungen, die ein namhafter Hersteller von Glasbeschlägen an seine Produkte stellt. 
In der Vorbehandlung sollen die Beschläge entfettet und mit einem Korrosionsschutz versehen werden, bevor sie dann in einer Pulverbeschichtungsanlage lackiert werden. Die so in großen Mengen entstehenden Waschwasser müssen so aufbereitet werden, dass eine Kreislaufführung und die Wiederverwendung sichergestellt ist.

Beispiel eines KLC-Fließschemas zur Lackiervorbehandlung
KLC PROWADEST geöffnet

Die Aufbereitung in der Vorbehandlung

Mit der Vorbehandlungsanlage werden die Glasbeschläge, die sowohl aus Stahl- als auch aus Aluminium bestehen können, in sechs Zonen vorbehandelt.

Um die Zielvorgaben - geringe Betriebskosten und höchstmögliche Qualität - zu erreichen, werden die anfallenden Abwässer mit zwei unterschiedlichen Technologien behandelt: die höher verschmutzten Spülwasser sowie die hochbelasteten Aktivbäder werden mit einer Verdampferanlage
Typ PROWADEST® /90 (Leistung 90 l/h) aufgearbeitet.
Das erzeugte Destillat ist von so hoher Qualität, dass es zum Spülen der Beschläge wieder eingesetzt werden kann. Die geringer verschmutzten Spülwässer werden mit einer VE-Kreislaufentsalzungsanlage kontinuierlich entsalzt.

Vorteil dieser Anlagentechnik ist es, dass die hervorragende Qualität der Bauteile mit einem hohen Volumenstrom sichergestellt werden kann. Die bei der Regeneration der VE-Kreislaufanlage anfallenden Spülwässer werden ebenfalls mit der vorhandenen Verdampferanlage aufgearbeitet. Verluste, die durch die Verdampfung im Gesamtsystem entstehen können, werden durch Regenwasser ergänzt. Die Konzentrate aus der Verdampferanlage, die nur ca. 2% der gesamten Spülwassermenge betragen, werden in einem Behälter gesammelt und entsorgt.

Anwender-Daten
  1. Wasser aus der Vorbehandlung
  2. Vakuum-Verdampfer PROWADEST® /90
  3. Täglich verarbeitete Wassermenge von 7 m³
  4. Höchste Qualität des Destillats mit Leitwert < 10 µS
  5. Ökologischer Vorteil: abwasserfreie Kreislaufführung


Sie möchten mehr über unsere Vakuum-Verdampfer erfahren?